publixtheatrecaravan.mov

publixtheatrecaravan.mov


publiXtheatrecaravan.mov
DV, 35′, 2002

Der Dokumentarfilm begleitet die Tour der VolxTheaterKarawane, die im Rahmen des internationalen noborder-Netzwerkes im Sommer 2001 durch Europa gegen Abschiebung und für die Freiheit von Bewegung unterwegs war. Auf der Reise an Orte politischer und kultureller Ereignisse versuchten die AktivistInnen den aktuellen Diskurs über die Probleme von Migration, Globalisierung und der europäischen Abschottungspolitik mit künstlerisch-politischen Mitteln darzustellen und zu vermitteln.

Interviews mit Aktivist_innen und Sympathisant_innen ergänzen Bilder einer Reise, die einem Teil der Karawane zum Verhängnis werden sollte. 25 Menschen der VolxTheaterKarawane (insgesamt gab es über 300 Verhaftungen) wurden nach den Protesten gegen den G8 in Genua verhaftet, verbrachten drei Wochen in italienischen Gefängnissen und wurden letztendlich an die österreichische Grenze deportiert. Das unerwartete Medieninteresse an dem Projekt nach der Entgleisung der österreichischen Aussenministerin und die Auswirkungen auf die Betroffenen, sowie die Gegenstrategie einer Arbeit mit alternativen Medien wie ‘Indymedia’ werden nachgezeichnet.

Der Ausgang eines Spektakels, dass sich nicht nur im Zuge der zahlreichen Solidaritätsaktionen in Wien auf die verschiedensten Bühnen ausweitete war lange ungewiss. Nach 9 Jahren wurde das Verfahren schließlich von der italienischen Justiz offiziell eingestellt.

Begründet wurde die Verfahrenseinstellung damit, “dass trotz (…) Indizienlage in den weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei keine Anzeichen gegen die Verdächtigen festgestellt werden konnten” und “dass die Hypothese der Bandenbildung verworfen werden muss“.

REALISATION Filmkollektiv VTK – Hannes Boeck, Martin Gössler, Nils Olger MIT Anne A., „Arthur B.“, Birgit Hebein, „Pajaro Jako“, „Johann K.“, „xr05“, Gin Müller, „Jürgen K.“, Wilfried Embacher TEXT Martina Nowak, Martin Kahofer SPRECHERIN Barbara Stieff MUSIK Bernhard Fleischmann, Monocoleur VERTRIEB sixpackfilm.com

Comments are closed.