tree me tree

tree me tree


tree me tree

Performance, Uraufführung Tanzquartier Wien 2010

Die  Räume, in denen sich die Akteure in tree me tree bewegen, sind multipel. Erinnert, sich gerade ereignend und medial konstruiert, fallen Innen und Aussen, Natur- und Bühnenraum, Hier und Dort, Fenster und Blicköffnungen, Standpunkte und Perspektiven, Details und  Ausschnitte in der Arbeit der beiden Choreografinnen ineinander und überlagern sich. In der Konfrontation von choreografischem und filmischem Material, in der Verhandlung von Präsenz und Abwesenheit, verweben Rotraud Kern, Lisa Hinterreithner und der Medienkünstler Nils Olger erlebte Geschichten miteinander und machen den Bühnenraum zum Ort immer neuer Verhältnisse von Abgrenzungen und Verbindungen, von Zuordnung und Zugehörigkeit.

Das Publikum ist aufgefordert, in die entstehende Textur zu greifen, mit seinen Blicken durch diese atmosphärisch dichte Landschaft aus performativen und installativen Bildern zu flanieren und inszenierten wie zufälligen Seh-Begegnungen mit den Figuren und ihren Beziehungen zueinander zu folgen.

corpusweb.net

KONZEPT, PERFORMANCE Lisa Hinterreithner, Rotraud Kern KONZEPT, VIDEO Nils Olger SOUND Nik Hummer LICHT Markus Schwarz DRAMATURGISCHE BERATUNG Christine Standfest SET Brigitta Schöllbauer PRODUKTIONSLEITUNG Sophie Pachner, Elisabeth Hirner PRODUKTION Up.

Comments are closed.